Caroline hat das Tanzen schon mit drei Jahren für sich entdeckt und ganz klassisch mit Ballett begonnen.
Im Grundschulalter tanzte sie als Funkemariechen Garde. Nicht, weil ihr Karneval so gut gefiel, sondern, weil es dabei ums Tanzen ging. Anschließend übte sie fünf Jahre lang den Wettkampfssport Aerobic aus, der ja auch vor allem Bewegung zu Musik ist.
Während der Zeit ihres Lehramtsstudiums in Dortmund, hat sie u.a. für Skechers getanzt und wurde mit der Crew M.I’M Deutscher Vizemeister bei der IVM in Ludwigshafen.

Seit sie 2007 beim ADTV einen Tanztrainer-Lehrgang absolvierte, kreiert sie ihre eigenen Choreographien, die sie in ihren Kursen vorstellt und vermittelt. Diese Choreographien sind ein Crossover verschiedenster Bereiche (Hip Hop, New Style, House, Dancehall, Jazz, Contemporary uvm.).
Caroline hat sich nie auf einen Stil fokussiert, sondern wählte immer die interessantesten Aspekte aus verschiedenen Stilen aus. Sie wird euch daher nicht einen bestimmten, sondern unterschiedliche Stile näher bringen, um euch auf empathische und authentische Art die Freude an der Bewegung eures Körpers zu Musik zu vermitteln.

Im Fokus stehen vor allem erwachsene Menschen, die sich gerne zu Musik bewegen, Choreographien lernen und den Alltag für 1,5 Stunden total vergessen wollen.
Neben dem Erlernen der Choreographien, spielt auch die Förderung der körperlichen Fitness eine wichtige Rolle. Caroline legt großen Wert auf die Aufwärmung und Kräftigung der Muskulatur am Anfang sowie auf das Stretching, das euch am Ende der Stunde zur physischen und psychischen Entspannung führen wird.